FFP2-Maskenpflicht in Kirchen und kirchlichen Räumen

*******************************************

Bekanntgabe der Erzdiözese Freiburg:

„Mit Wirkung ab dem 12. Januar 2022 hat der Landesgesetzgeber die schon bisher geltende Maskenpflicht folgendermaßen nachgeschärft: ‚Innerhalb geschlossener Räume müssen in der Warn- und den Alarmstufen Personen ab Vollendung des 18. Lebensjahres eine Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar) tragen.‘

Die „Soll-Vorschrift“ vom 27.12.2021 wurde in eine „Muss-Vorschrift“ überführt, von der nunmehr nur noch in sehr eng definierten Ausnahmenfällen abgewichen werden kann (siehe Corona-VO § 3, Abs. 2, Ziffern 4 bis 7). “

*******************************************

Da nicht bekannt gegeben wurde, ob das Land Baden-Württemberg oder die Erzdiözese Freiburg  bei Schäden durch das verpflichtende Tragen der Atemschutzmasken aufkommen wird, wird hiermit ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das

Tragen der Maske auf eigene Gefahr

geschieht.

Für etwaige gesundheitliche Beeinträchtigungen in Folge des angeordneten Einsatzes der Masken übernimmt die röm.-kath. Kirchengemeinde Hohenfels keinerlei Haftung!!

Es besteht weiterhin die Dispens von der Pflicht zur Teilnahme an  der Hl. Messe

an Sonn- und Feiertagen.

Initiative Deutschland betet

Warum:
Um unser Land, das aktuell eine der schwersten Krisen seiner Geschichte erlebt, der Gottesmutter anzuvertrauen, und um sie um Hilfe für alle Bürger zu bitten.

Wann: 
Jeden Mittwoch um 18 Uhr

Wo:   Siehe aktuelles Pfarrblatt!
Wir wollen nicht nur zuhause oder in den Kirchen beten, sondern ein öffentliches Zeichen des Gebetes an jedem Ort setzen. In allen Städten, Gemeinden und Dörfern Deutschlands.

Wer:
Jeder, dem die Zukunft unseres Landes ein Herzensanliegen ist. Laden Sie Freunde, Bekannte und Nachbarn ein, nehmen Sie Kerzen mit und beten Sie!

Wie:
Wir wollen den Rosenkranz beten und unser Land der Muttergottes anvertrauen, ihre Hilfe erflehen und durch sie, die Gnadenmittlerin, bei Gott erbitten, unserem Land Einheit und Frieden zu schenken.

Info: Deutschland betet – Rosenkranz für Deutschland
Starten Sie selber ein Rosenkranzgebet oder schließen Sie sich einer bestehenden Initiative an.

Hinweise

Die Möglichkeit zur Mitfeier am Gottesdienst ist unabhängig davon, ob die betreffende Person geimpft, genesen oder getestet ist.
Die allgemeinen Hygieneregeln (Abstandhalten,  FFP2-Masken) gelten auch für Personen, die geimpft, genesen oder getestet sind. Eine evtl. vorgegebene maximale Teilnehmerzahl kann nicht dadurch erhöht werden, dass weitere Personen hinzukommen, die bereits geimpft, genesen oder getestet sind.

Über uns

Die Seelsorgeeinheit Hohenfels besteht aus den Pfarrgemeinden:

In Liggersdorf befindet sich neben der Kirche das Gemeindehaus „Kaplanei“ (Hauptstr. 26).

Unsere Pfarreien gehören zum Dekanat Konstanz in der Erzdiözese Freiburg i. Br.

Mit diesen Seiten können wir Ihnen nur einen ersten Eindruck unserer Seelsorgeeinheit vermitteln. Wir laden Sie ein, sich vor Ort ein Bild von unseren schönen Kirchen und Kapellen zu machen und die Menschen kennenzulernen, die darin ihren Glauben bekennen und feiern.

Pfr. Claus Michelbach
Pfarradministrator und Leiter der Seelsorgeeinheit Hohenfels

Veranstaltungen

Lobpreis und Gebet vor dem Allerheiligsten

einmal im Monat an einem Donnerstagabend.

Termin siehe aktuelles Pfarrblatt!

Nach dem Lobpreis Gelegenheit zum Empfang des Einzelsegens mit dem Allerheiligsten.

Aktuelles Pfarrblatt

Pfarrblatt Nr. 2

Gottesdienste vom 16. Januar bis 6. Februar 2022

Hinweis zur Maskenpflicht oben auf der Startseite beachten!!!

Kirchen und Kapellen in Hohenfels

PEDA-Kunstführer Nr. 807/2010

Der Kunstführer ist während der Öffnungszeiten im Pfarrbüro sowie in unseren Kirchen für 4,50 € erhältlich.